Nachhaltigkeit bei sea chefs

Unser Herz f├╝r die Seefahrt. Unser Respekt f├╝r unsere Mitarbeitenden und die Umwelt.

Uns zieht es hinaus auf die Weiten des Wassers, zu fernen Orten und ihren Kulturen. Daher sind wir uns nicht nur der Verwundbarkeit unserer Umwelt bewusst. Wir wollen auch unseren Teil zum Schutz dieser Faszination beitragen und sie erhalten.

Als Partner der Reedereien nehmen wir vor allem in den Bereichen der Hotellerie und Gastronomie an Bord unmittelbar Einfluss darauf, Umweltstandards in der Branche zu verbessern und aktiv mitzugestalten. Hierzu arbeiten wir eng mit unseren Partnern, Dienstleistern und Zulieferern in zahlreichen Projekten zusammen. Dabei gehen wir einen gemeinsamen Weg mit vielen kleinen Schritten, die zusammen eine gro├če Wirkung entfalten.

Doch wir f├╝hlen uns nicht nur verantwortlich f├╝r die Umsetzung und Etablierung von Nachhaltigkeitsstandards in unserer Branche, sondern auch f├╝r die Menschen, die f├╝r uns und mit uns arbeiten. Mit Crew-Mitgliedern aus ├╝ber 50 Nationen spielen sowohl Diversit├Ąt und Integration als auch der sozialverantwortliche Umgang mit vielen unterschiedlichen Kulturen und Bed├╝rfnissen an Bord sowie an Land eine wichtige Rolle.

Gemeinsam sehen wir uns als Teil von etwas, mit dem wir Menschen Freude bereiten. Diese unvergesslichen Erlebnisse m├Âchten wir auch f├╝r kommende Generationen bewahren. Daher sehen wir es als unsere Aufgabe, kontinuierlich unseren Weg der Nachhaltigkeit zu gehen und zu gestalten. Auf diese Weise leisten wir unseren positiven Beitrag f├╝r unsere Crew-Mitglieder an Bord, unsere Mitarbeitenden an Land und den Schutz der Umwelt.

Umweltschonendes Reisen

Als Dienstleister in der Kreuzfahrtbranche ist uns das Thema umweltbewusstes Reisen ein gro├čes Anliegen. Hierf├╝r haben wir f├╝r die von uns betreuten operativen Bereiche an Bord und an Land genau gepr├╝ft und ermittelt, an welchen Stellen wir unsere Umweltbilanz weiterhin Schritt f├╝r Schritt verbessern k├Ânnen. Indem wir bestehende Ressourcen schonen, ein Bewusstsein f├╝r einen verantwortungsvollen Umgang mit Natur und Mensch schaffen und unser Umweltmanagement stetig optimieren, bilden wir eine langfristige und systematische Basis f├╝r eine nachhaltige Verbesserung unserer Umweltstandards. Auf diese Weise m├Âchten wir dazu beitragen, dass wir vielen Generationen nach uns die Sch├Ânheit der Natur auf ihren Reisen bewahren.

Mehr ├╝ber die einzelnen Bereiche und unser ganzheitliches Nachhaltigkeitsmanagement gibt es hier:

In unserem Umweltmanagement haben wir bei sea chefs Strukturen geschaffen, mit denen wir im Rahmen unserer M├Âglichkeiten dazu beitragen, dass das Reisen an Bord der von uns betreuten Schiffe Schritt f├╝r Schritt nachhaltiger wird. Hierf├╝r haben wir uns an bereits bestehenden Umweltstandards orientiert. Dazu z├Ąhlen auch Zertifizierungen, mit denen wir uns beispielsweise nachhaltigen und verantwortungsvollen Verhaltensweisen verpflichten. Dar├╝ber hinaus setzen wir uns daf├╝r ein, dass auch betriebliche und logistische Prozesse an Bord kontinuierlich nachhaltiger gestaltet werden. Durch eine enge Verzahnung des Umweltmanagements mit allen Bereichen machen wir gemeinsam mit den Reedereien Erfolge und Verbesserungspotential sichtbar und langfristig messbar. Diese Vielzahl an Ans├Ątzen macht im Zusammenspiel den Unterschied.

Als Kreuzfahrtdienstleister in der Hotellerie und Gastronomie haben wir gerade im Bereich des ressourcenschonenden Einsatzes von Materialien dank langj├Ąhriger Partnerschaften und dem Vertrauen unserer Kunden gro├če Einflussm├Âglichkeiten. So k├Ânnen wir zahlreiche Projekte auf den Weg bringen, die etwa der Minimierung von Einwegprodukten oder der Abfallvermeidung dienen. Statt Plastikbechern werden z.B. wiederverwendbare Becher genutzt. Au├čerdem haben wir zahlreiche Fair Trade Produkte in unser Sortiment aufgenommen und individuelle, einzeln verpackte Produkte durch Spender ersetzt, um so Verpackungsm├╝ll zu reduzieren, wie etwa f├╝r Marmeladen, Saucen oder Hygieneprodukte. Auch hier sind wir im steten Austausch mit unseren Dienstleistern und Lieferanten. Dar├╝ber hinaus sind wir stetig auf der Suche nach weiteren M├Âglichkeiten, um unsere Umweltbilanz im Sektor der Ressourcenschonung weiter zu verbessern und unsere Nachhaltigkeitsperformance zu steigern.

Lebensmittelabfall zu minimieren ist eines unserer zentralen Themen an Bord der Schiffe. Daf├╝r arbeiten wir beispielsweise seit mehr als zehn Jahren eng mit der zust├Ąndigen Fachabteilung der TUI Cruises GmbH zum Thema Food-Waste-Management zusammen. Gemeinsam ziehen wir hier an einem Strang und sehen in der gegenseitigen Unterst├╝tzung sowie der Zusammenarbeit mit den Reedereien den Schl├╝ssel zum Erfolg. In diesem Zusammenhang leisten wir durch eine durchdachte und nachhaltige Zubereitung der Speisen und Weiterverarbeitung von Resten sowie durch einen allgemein bewussten Umgang mit Lebensmitteln einen nennenswerten Beitrag zu weniger Verschwendung. Auch eine effiziente Einkaufs- sowie Men├╝planung sind zentraler Bestandteil der Abfallvermeidung.

Im Juni 2021 haben wir als sea chefs Cruises mit der Air France KLM Gruppe eine Vereinbarung zur Verringerung von COÔéé-Emissionen unterschrieben. Damit haben wir uns entschieden, in das Corporate SAF Program (Sustainable Aviation Fuel) der Gruppe zu investieren. Auf diese Weise leisten wir nicht nur einen Beitrag zum ├Âkologischen Wandel des Luftverkehrs, sondern auch hin zu nachhaltigem Reisen und einer Reduzierung des COÔéé- Fu├čabdrucks von Business-Reisen. Als weiteren Schritt in Richtung neutraler ├ľkobilanz transportieren wir, wo m├Âglich, unsere Crew-Mitglieder auf Basis dieser Vereinbarung umweltfreundlich weltweit zu ihren Schiffseins├Ątzen und zur├╝ck.

Der respektvolle Umgang mit Natur und Mensch ist uns nicht nur auf dem Wasser wichtig. Auch an Land setzen wir uns daf├╝r ein, die Sch├Ânheit unserer Erde zu erhalten, damit noch viele Generationen nach uns diese entdecken k├Ânnen. Unsere Reisen und Erfahrungen erlauben uns einen ganz besonderen Bezug zu den Destinationen und den Menschen, die dort leben. Auch an Bord der Schiffe bereichert uns dank der zahlreichen Nationalit├Ąten eine bunte Vielfalt an kulturellen Hintergr├╝nden.

Die Basis einer nachhaltigen ├ľkobilanz sowie eines respektvollen Umgangs mit Natur und Mensch besteht darin, Verst├Ąndnis f├╝r verschiedene Umweltthemen zu schaffen. Das gelingt uns mithilfe von regelm├Ą├čigen Schulungen, in denen wir unsere Crew-Mitglieder und Mitarbeitenden f├╝r das Zusammenspiel von umweltbewusstem Handeln und den entsprechenden Auswirkungen auf die Natur sensibilisieren. Im Rahmen gezielter Trainings schulen beispielsweise Environmental Officers der Mein Schiff-Flotte u.a. zu Themen wie etwa ISO-Standards, Meeresschutz, Abfallmanagement und Energieeinsparungen im G├Ąstebereich. Generell ist es unser Anliegen, das Bewusstsein f├╝r die Herausforderungen unserer Branche zu st├Ąrken und M├Âglichkeiten in unseren allt├Ąglichen T├Ątigkeiten und Aufgabenbereichen im Umweltschutz aufzuzeigen.


Lieferanten und Dienstleister

Die Einhaltung von ethischen und ├Âkologischen Richtlinien ist f├╝r uns Grundvoraussetzung f├╝r eine Partnerschaft. Daher stellen wir h├Âchste Anspr├╝che an die Umweltstandards und soziale Verantwortung unserer Lieferanten und Dienstleister. Als Ma├čstab daf├╝r dienen zum einen unsere internen Leitlinien und Grunds├Ątze, die auch im unternehmerischen Wertekodex von TUI Cruises verankert sind. Zum anderen haben wir bereits zahlreiche Zertifikate erhalten, die unsere hohen Standards belegen. Nichtsdestotrotz bleibt es unser Anspruch, uns st├Ąndig weiterzuentwickeln, um unsere Qualit├Ąt weiter zu erh├Âhen.

In der Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten ist es f├╝r uns von gro├čer Bedeutung, dass ethische und ├Âkologische Ma├čst├Ąbe eingehalten werden. Zu diesen geh├Âren beispielsweise die Verwendung umweltfreundlicher und recyclingf├Ąhiger Verpackungen sowie die Beschr├Ąnkung m├Âglicher Umweltbelastungen auf ein Minimum. Durch gemeinsame Werte bauen wir langfristige und nachhaltige Partnerschaften auf. Daher w├Ąhlen wir bewusst ausschlie├člich zertifizierte Lieferanten aus.

Zu unserem Umweltmanagement und zur Ressourcenschonung z├Ąhlen auch die nachhaltige und faire Beschaffung von Produkten und Materialien. Daher legen wir gro├čen Wert darauf, fair gehandelte, lokale und saisonale Produkte - vor allem im Bereich Food & Beverage - zu verwenden. Zu diesem Zweck arbeiten wir auch vermehrt mit Dienstleistern und Zulieferern aus den jeweiligen Regionen zusammen und kaufen, wann immer m├Âglich, auch lokal ein. Gleichzeitig setzen wir auf kurze und transparente Beschaffungsketten, um sowohl fair produzierte als auch frische Produkte garantieren zu k├Ânnen.

In der Zusammenarbeit mit Dienstleistern und Lieferanten legen wir einen ethischen und moralischen Verhaltenskodex auf Basis der ESG-Richtlinien (Environmental Social Governance) zugrunde und erwarten, dass dieser im Umgang mit Arbeitnehmern, Agenten, Subunternehmern und Kunden im Namen von sea chefs eingehalten wird. Dieser Kodex schafft Richtlinien f├╝r korrektes ├Âkologisches und ethisches Verhalten und schlie├čt unter anderem das Verbot von Kinderarbeit, die Einhaltung der Menschenrechte sowie die grundlegenden Rechte bei der Arbeit nach Artikel 2 der ILO-Kernarbeitsnormen mit ein.


Arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen

Das physische und psychische Wohl unserer Crew-Mitglieder steht f├╝r uns an oberster Stelle, denn sie sind der Kern und das Fundament unseres Unternehmens. Nur wenn es ihnen gut geht und sie sich wohlf├╝hlen, k├Ânnen wir die exzellente Leistung gew├Ąhrleisten, die von den G├Ąsten an Bord und unseren Kreuzfahrtpartnern erwartet wird. Daf├╝r stellen wir unseren Crew-Mitgliedern nicht nur zahlreiche attraktive Benefits zur Verf├╝gung, sondern sorgen jederzeit daf├╝r, dass sie sich gesch├╝tzt und respektiert f├╝hlen. Gemeinsam k├╝mmern wir uns daher u.a. um ihr Reisemanagement und achten auf die Einhaltung der rechtlichen Rahmenbedingungen f├╝r ihren Job an Bord.

Bei mehr als 70 Nationalit├Ąten an Bord stellen sich besondere Herausforderungen an die rechtlichen Rahmenbedingungen jedes Einzelnen. Hier sehen wir uns in der Verantwortung, unsere Crew-Mitglieder zu unterst├╝tzen. Dabei geht es etwa darum, Antr├Ąge und Papiere zu kontrollieren, Einwanderungsgesetze und Anforderungen auf See einzuhalten oder den ggf. ben├Âtigten Impfschutz zu pr├╝fen. Auch bei anderweitigen Fragen stehen wir unseren Mitarbeitenden und Crew-Mitgliedern mit festen Ansprechpartnern und in verschiedenen Sprachen beratend zu Seite.


Zusammenarbeit mit Gewerkschaften

Sowohl auf Hochsee- als auch auf Flusskreuzfahrtschiffen pflegen wir die Zusammenarbeit mit den Gewerkschaften. Diese Kooperation bildet die Grundlage, um Arbeitssicherheit und faire Arbeitsbedingungen im Sinne unserer Crew-Mitglieder gew├Ąhrleisten zu k├Ânnen. Diese Zusammenarbeit dient vor allem zum Schutz unserer aus verschiedenen L├Ąndern stammenden Crew, die auf ihren Fahrten mehrere L├Ąndergrenzen ber├╝hren und ├╝berqueren, unter wechselnden Flaggen arbeiten und sprachlichen sowie kulturellen Barrieren begegnen k├Ânnen. Daher sehen wir es bei sea chefs als unsere unternehmerische Verantwortung, dass sich alle Crew-Mitglieder sowohl auf Hochsee als auch auf Fl├╝ssen sicher sein k├Ânnen, dass sozialvertr├Ągliche Arbeitsrechte eingehalten werden.

In der Hochseeschifffahrt ist ein Agreement mit den Gewerkschaften Pflicht. In diesem Sinne unterhalten wir eine Vereinbarung mit den Mitgliedern der Internationalen Transportarbeiter F├Âderation (ITF). Im Rahmen dieses Abkommens werden die Anspr├╝che und die Rechtssicherheit unserer Crew-Mitglieder auf hoher See sichergestellt.

Im Sinne einer sozialvertr├Ąglichen Regulierung und Sicherstellung rechtssicherer Arbeitsbedingungen haben wir 2022 einen Gesamtarbeitsvertrag mit der Nautilus International unterschrieben. Dabei handelt es sich um eine unabh├Ąngige und weltweit t├Ątige Gewerkschaft, die im maritimen und im Binnenschifffahrtssektor t├Ątig ist. Dieser Schritt ist ein weiterer Meilenstein f├╝r die Crew-Mitglieder von sea chefs. Auf diese Weise leisten wir unseren Beitrag zu noch mehr Rechtssicherheit und einer kooperativen, transparenten Zusammenarbeit in der Flusskreuzfahrtbranche.


Kooperation / Dialog mit Reedereien

Im Rahmen unserer langj├Ąhrigen Gesch├Ąftsbeziehungen zu den Kreuzfahrtreedereien stehen wir im engen Austausch zu Nachhaltigkeitsthemen und versuchen gemeinsam, die Standards unserer Branche weiter anzuheben. Au├čerdem arbeiten wir ganz bewusst nur mit Kreuzfahrtpartnern wie etwa der TUI Cruises GmbH, f├╝r die die Verbesserung von Umweltstandards ein genauso elementarer Aspekt ist wie f├╝r uns.

Wir bef├╝rworten die kontinuierliche Weiterentwicklung nachhaltiger Standards unserer Kreuzfahrtpartner. Hierzu z├Ąhlt beispielsweise die verst├Ąrkte Landstromnutzung der Kreuzfahrtschiffe, um gr├╝nen Strom beziehen zu k├Ânnen. Zu weiteren wesentlichen Aspekten geh├Âren auch die Entwicklung nachhaltiger Schiffskraftstoffe und die dauerhafte Senkung von COÔéé-Emissionen. Ein erkl├Ąrtes Ziel unserer Partner ist eine nachhaltige Verbesserung der Umweltbilanz ihrer Flotten. Als Dienstleistungsunternehmen in der Kreuzfahrtbranche begr├╝├čen wir diese steten Fortschritte und Entwicklungen klimaneutraler Technologien und unterst├╝tzen dabei im Rahmen unserer M├Âglichkeiten.


Zertifizierungen

Die folgenden Zertifizierungen zeigen, zu welchen Standards und Richtlinien wir uns in verschiedenen Unternehmensbereichen verpflichtet haben. Dar├╝ber hinaus entwickeln wir uns stetig weiter, um unsere Standards weiter anzuheben und dies durch zus├Ątzliche Zertifikate belegen zu lassen.

Im Rahmen des Seearbeits├╝bereinkommens der internationalen Arbeitsorganisation (MLC 2006) sind mehr als 60 geltende Rechtsinstrumente sowie Empfehlungen und ├ťbereinkommen zusammengefasst. Dieses wurde von der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO) verabschiedet. Mit dieser Grundrechte-Charta aller Seeleute unterst├╝tzen wir die Sicherstellung der Rechte aller unserer an Bord arbeitenden Crew-Mitglieder, und damit auch deren Arbeitsschutzbestimmungen, medizinische Versorgung und den Sozialschutz auf See.

Das Green Offices Umweltzeichen wird an Einrichtungen vergeben, die sich den Umweltkriterien in Bezug auf Energie- und Wasserverbrauch, Abfallwirtschaft sowie nachhaltige Produkte verpflichten. Dar├╝ber hinaus spielen auch umweltfreundliche Praktiken und soziales Engagement der Mitarbeitenden eine entscheidende Rolle f├╝r die Auszeichnung. Dieses Programm ist ein Projekt der Foundation for Environmental Education (FFE), einer internationalen NGO. Sie steht unter der Schirmherrschaft des cypriotischen Umweltkommissariats. 

Die ISO 45001:2018 legt die Anforderungen an ein Arbeitsschutzmanagement fest. Mit dieser Zertifizierung verpflichten wir uns, die Richtlinien zur Arbeitsschutzpolitik einzuhalten. Mit Blick auf unsere Crew-Mitglieder und Mitarbeitenden sehen wir uns in der Verantwortung sichere und gesunde Arbeitspl├Ątze zu schaffen, Risiken zu minimieren und dar├╝ber hinaus weitere Verbesserungen voranzutreiben und ihr Wohlbefinden zu steigern.

Die Cyprus Marine Environment Protection Association (CYMEPA) ist eine gemeinn├╝tzige, nicht gewinn-orientierte Organisation der Insel Zypern zum Schutz der Meere. CYMEPA f├Ârdert Ma├čnahmen zur Vermeidung der weiteren Meeresverschmutzung und initiiert Umweltprojekte und Kampagnen, um das Bewusstsein der Seefahrt f├╝r die Brisanz des Themas zu sch├Ąrfen. Wir haben uns als Mitglied dieser Organisation ebenfalls diesem Gedanken verschrieben und unterst├╝tzen ihre Ziele zum Schutz der Meeresumwelt.