Karrierewege bei sea chefs

Interview mit Maximilian Weber

Vom ersten Schritt als Assistant Sommelier auf der EUROPA 2 bis hin zur Rolle des Corporate Sommeliers ‚Äď in diesem Karriereinterview sprechen wir mit Max Weber √ľber seinen beeindruckenden Werdegang an Bord von Hapag-Lloyd Cruises. Erfahre, wie die Arbeit auf hoher See nicht nur seine berufliche, sondern auch pers√∂nliche Entwicklung gef√∂rdert hat und wie Max, auch dank dieser Erfahrungen, zu seinem aktuellen Job in New York gekommen ist. Was genau er dort macht und wie er es schafft, seine T√§tigkeit dort mit der f√ľr sea chefs und Hapag-Lloyd Cruises zu verbinden, hat er uns ebenfalls verraten.

 

Wie sieht dein Werdegang an Bord aus?

MW: Während meiner Zeit an Bord der Schiffe von Hapag-Lloyd Cruises durfte ich verschiedene Positionen besetzen und mich stetig weiterentwickeln.

Angefangen habe ich als Assistant Sommelier an Bord der EUROPA 2 ‚Äď f√ľr den Start war das genau der richtige Schritt f√ľr mich, war ich doch zum ersten Mal auf hoher See unterwegs. Bereits nach einigen Wochen bot sich mir die Gelegenheit, die Position des Sommeliers zu √ľbernehmen, und ich bin bis heute dankbar f√ľr das Vertrauen, das mir entgegengebracht wurde. Nach einigen Monaten der Leitung des Weinkellers er√∂ffnete sich mir die M√∂glichkeit, die Rolle des Assistant Maitres zu √ľbernehmen. Diese Position umfasste ein breiteres Spektrum an Personalmanagementaufgaben im Vergleich zum Sommelier-Posten, was mir erm√∂glichte, mich auch in diesem Bereich weiterzuentwickeln.

Anschließend verbrachte ich dann wieder einige Zeit an Land, war in Paris und Kopenhagen unterwegs, bevor ich erneut dem Ruf der See erlag und Corporate Sommelier wurde. Obwohl ich in dieser Position größtenteils an Land tätig war, bot mir diese Position zweifellos die größte Herausforderung meiner Laufbahn.

Ich glaube, die Geschwindigkeit, mit der ich innerhalb von Hapag-Lloyd Cruises aufgestiegen bin, ist einzigartig und wäre an Land wohl kaum möglich gewesen. Die Weiterentwicklungsmöglichkeiten, die einem geboten werden, sind meiner Meinung nach wirklich einzigartig, sofern man den Willen dazu hat.


Inwiefern hat der Job an Bord deine persönliche und fachliche Weiterentwicklung gefördert?

MW: Man erf√§hrt an Bord eine andere Dimension der Eigenst√§ndigkeit. Insbesondere in leitenden Positionen lernt man rasch, wie man Teams f√ľhrt, sie motiviert und f√∂rdert.

Doch dieser Lernprozess beschr√§nkt sich nicht allein auf den beruflichen Bereich, sondern bringt einen auch pers√∂nlich weiter. Letztlich bedeutet es, sich gegen√ľber Menschen aus diversen Kulturen zu √∂ffnen, was erm√∂glicht, tiefere Verbindungen einzugehen und langanhaltende Freundschaften zu kn√ľpfen.

Ohne die Arbeit an Bord wäre ich nicht an dem Punkt, an dem ich heute stehe, sie hat mich sowohl persönlich als auch beruflich in vielerlei Hinsicht bereichert.

Du hast k√ľrzlich ein neues Abenteuer an Land gestartet. Was genau ist deine T√§tigkeit?

MW: Schon lange hatte ich den Wunsch, eines Tages in die Vereinigten Staaten zu gehen, insbesondere nach New York. Im September 2023 war es dann endlich soweit. Seitdem arbeite ich als Sommelier im neu er√∂ffneten Koloman* im Ace Hotel. Hier genie√üe ich wieder den direkten Kontakt zu den G√§sten. Dank der Flexibilit√§t von sea chefs kann ich meine Arbeit f√ľr die Flotte von Hapag-Lloyd Cruises weiterhin aus den USA heraus ausf√ľhren. Diese Situation erm√∂glicht es mir, zwei Welten miteinander zu verbinden: Einerseits arbeite ich direkt mit den G√§sten im Koloman in New York, andererseits bin ich f√ľr die Gestaltung der Weinkarte sowie den Einkauf f√ľr Hapag-Lloyd Cruises verantwortlich.

*Platz 37 unter den Top 100 Restaurants in New York. Quelle: New York Times/Pete Wells: https://www.nytimes.com/interactive/2024/dining/best-nyc-restaurants.html


W√ľrdest du einen Job an Bord weiterempfehlen? 

MW: Ich kann nur jedem, der Lust hat, das Arbeiten und Reisen zu verbinden, einen Job an Bord ans Herz legen. Es ist sicher nicht jedermanns Sache, aber ich denke, wenn man sich wirklich darauf einl√§sst, kann man den Spa√ü seines Lebens haben und Erfahrungen ohne Ende sammeln. F√ľr mich hat die Zeit an Bord eine ganz gro√üe Bedeutung. Man findet Freunde und Familie. Menschen, die weit mehr als nur Arbeitskollegen sind. Mit Stolz kann ich sagen, dass ich immer noch mit vielen Kontakt pflege und einige davon zu meinen engsten Freunden z√§hlen darf. 

 

Vielen Dank f√ľr den spannenden Einblick, Maximilian!

Zum Sommelier-Job

 

Veröffentlichung: Mai 2024

Jobs an Bord von Hapag-Lloyd Cruises

Starte deine Karriere!

Heimweh nach der Ferne? Wir suchen Crew-Mitglieder in den Bereichen F&B, Service, Hotel, Touristik, OCEAN SPA sowie zahlreiche weitere Positionen. Hier findest du die besten Jobs an Bord von Hapag-Lloyd Cruises und erh√§ltst einen Einblick in das Arbeiten & Leben an Bord.